So, Australien ist nun also das Ziel!?

Bekanntlich führen viele Wege nach Australien. Wie fahren aber wir, Rob und Tob?

Starten wollen wir in Rostock an der frischen Ostsee. Von da aus wollen wir durch M-V, Brandenburg und Sachsen nach Tschechien und Österreich radeln. Angekommen in Hundertwassers Heimatstadt, soll es von dort aus weiter über die Balkanländer gen Türkei und Iran gehen. Wenn wir das Wasser am Persischen Golf erblicken, möchten wir mit der Fähre von Bandar Abbas nach Sharjah in den VAE übersetzen. Mit dem Flugzeug wollen wir in indische Gefilde fliegen, der Weg soll dabei von Neu Delhi nach Kolkata führen, wo wir wieder ein Flugzeug besteigen werden, welches uns nach Bangkok bringen soll. Dort startet unsere Südostasienetappe mit Thailand, Kambodscha, Vietnam, Laos & Co. In Singapur wollen wir ‚Schiff ahoi‘ zum eurasischen Kontinent sagen, um Stunden später den Aussies ‚G’Day‘ zu wünschen. Nach ca. 22.000 Kilometer, ca. 100.000 Höhenmeter, 12 Monate und 21 Länder dürften wir am Ziel ankommen.

Eine derartige Fahrradreise, wie sie uns vorschwebt, ist nur bedingt planbar. Jeder Tag wird anders sein und mit vielerlei unterschiedlichen Überraschungen, Hindernissen und Erlebnissen aufwarten: Visaanträge können abgelehnt werden, in Karten dargestellte asphaltierte Straßen können sich als unwegsame Pfade erweisen oder das Klima macht einem einen Strich durch die Rechnung. Im Gepäck haben wir jedenfalls eine Menge Offenheit, Neugier, Abenteuerlust, Naivität und Erkundungsfreude und wie viel Sponanität, Flexibilität, Nervenstärke und Improvisationskünste im schlimmsten Falle aufbringen müssen, werden wir sehen, sodass wir sehr gespannt sein werden, wo es letztendlich langgeht oder wohin der Wind uns wehen wird.

Linienlegende

rot/schwarz – Tagesetappen

blau – Zug/Bus

orange – Wander- / Paddelroute

grün – Fähre

lila – Flug